Landkreistag
Nordrhein-Westfalen

Kavalleriestraße 8
40213 Düsseldorf
Telefon: 0211/30 04 91-0
Telefax: 0211/30 04 91-660

Bild

Landkreistag fordert Erhalt der Notfallpraxen im ländlichen Raum

04.02.2015
Zu heute veröffentlichten Medienberichten, wonach die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein beabsichtigt, fast die Hälfte der 84 Notdienstpraxen in ihrem Mitgliedsbereich zu schließen, erklärt der Hauptgeschäftsführer des Landkreistages Nordrhein-Westfalen, Dr. Martin Klein: „Im ländlichen Raum muss ein angemessen ortsnah geknüpftes Netz von Notdienstpraxen erhalten bleiben. Wir fordern die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein auf, ihre Pläne zum Abbau der Notdienstpraxen zurückzuziehen.“ Für die Versorgung der Menschen im ländlichen Raum ist der Erhalt eines umfassenden Angebotes an ärztlichen Dienstleistungen unverzichtbar. Insbesondere im Notfall nachts und am Wochenende müssen die Menschen in zumutbaren Entfernungen Ärzte erreichen können.

Der Landkreistag Nordrhein-Westfalen weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Sicherstellungsverantwortung für die ärztliche Versorgung bei der Kassenärztlichen Vereinigung liegt. Dr. Martin Klein unterstreicht: „Wir bestehen darauf, dass die gesetzlichen Vorgaben zur Versorgung der Menschen beachtet werden.“ Insofern sei die seit längerem vom Landkreistag erhobene Forderung zu bekräftigen, in die kassenärztliche Bedarfsplanung in allen Bereichen aktiv eingebunden zu werden.