Landkreistag
Nordrhein-Westfalen

Kavalleriestraße 8
40213 Düsseldorf
Telefon: 0211/30 04 91-0
Telefax: 0211/30 04 91-660

Bild

Mehr geeignete Räume für die Erstaufnahme von Flüchtlingen - LKT NRW fordert Beschleunigung der Asylverfahren

25.02.2015
Angesichts der stetig ansteigenden Flüchtlingszahlen hat der Vorstand des Landkreistages NRW im Rahmen seiner jüngsten Sitzung den Bund und das Land zum Handeln aufgefordert.

Deutschland verzeichnet seit Beginn des Jahres einen erheblichen Zuwachs an Flüchtlingen und Asylbewerbern – Tendenz weiterhin steigend. Um dieser Entwicklung begegnen zu können, fordert der Landkreistag NRW unter anderem eine Beschleunigung der Asylverfahren. Landrat Thomas Hendele, Präsident des Landkreistages NRW, unterstreicht: „Es handelt sich um eine gesamtstaatliche Herausforderung, die die Kommunen allein nicht schultern können. Der Bund muss dafür sorgen, dass Asylverfahren zügig durchgeführt werden können und die dazu erforderlichen Voraussetzungen schaffen.“

Handlungsbedarf besteht weiterhin auch bei der Unterbringung der zahlreichen Zu-wanderer, die täglich in Nordrhein-Westfalen eintreffen. Notwendig ist insbesondere eine geordnete Erstunterbringung in den Aufnahmeeinrichtungen des Landes. Präsi-dent Thomas Hendele betont: „Das Land muss kurzfristig weitere Kapazitäten für die Erstaufnahmeeinrichtungen schaffen und während der gesamten Dauer der Asylverfahren eine angemessene Unterbringung in seinen Einrichtungen gewährleisten.“